Archiv für Neues

Bruno Tröstebär auf dem Vormarsch

IMG_0940

 

1000 Tröstebären an Kinder verteilt

Dank Eurer Unterstützung haben wir eine erste magische Grenze erreicht! Die kleinen Patienten haben sich sehr gefreut. Wir bauen weiterhin auf Eure Unterstützung, damit noch viele weitere Kinder einen Tröster in den Arm schließen können 😉

 

„HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“

Preisübergabe

Gewonnen! Die Familienhilfe Epilepsie wird mit dem DM-Ehrenamtspreis ausgezeichnet

Familienhilfe Epilepsie gehört zu den Preisträgern 2014

Landau, 1. September 2014. Anke Engel, Leitrin der Elterninitiatvie „Familienhilfe Epilepsie“ ist mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet worden. Der Einsatz für ihr Engagement in der Beratung und Betreuung von Eltern epilepsiekranker Kinder und Jugendlicher erfährt durch diesen Preis eine besondere Anerkennung.

Große Bürgerresonanz: 9.175 Anmeldungen

dm-drogerie markt rief im Frühjahr gemeinsam mit seinen Partnern Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU), Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e. V. (DKSB) und Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (DUK) zur Teilnahme an der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ auf. 9.175 Menschen in ganz Deutschland folgten dem Aufruf und schlugen ehrenamtliche Helfer und Organisationen vor oder reichten ihre Projekte ein. Über die Sommermonate tagten mehr als 700 Juroren deutschlandweit in 148 regionalen Sitzungen und wählten mehr als 1.100 Engagierte und Initiativen aus, die mit dem dm-Preis gewürdigt werden. Dafür stellt dm eine Summe von 1,1 Millionen Euro zur Verfügung.

In der Region Südwest-Pfalz, Sitz der Familienhilfe Epilepsie, bewarben sich über 100 Initiativen auf den Ehrenamtspreis. Umso größer ist die Freude darüber, als Gewinner ausgezeichnet geworden zu sein. Das Preisgeld leistet einen wundervollen Beitrag zum Fortführen der weiteren Arbeit im Ehrenamt. Somit können auch in naher Zukunft weitere Familien mit Ihren Kindern unterstütz werden. Dass diese Arbeit sinnvoll und wertvoll ist, das melden die betroffenen Familien kontinuierlich zurück.

 

 

Fernsehreportage über Pauls Geschichte und die ketogene Diät

 

Kaum zu glauben, aber wahr: unser Paul – ein Fernsehstar!

Epilepsie – was passiert da eigentlich?
Sendetermin: 9.8.2013, arte, "Xenius"
um 8.30 Uhr und 16.40 Uhr

LINK ZUR SENDUNG…

Bei uns war ein Fernsehteam zu Besuch. Es wird eine Reportage über Epilepsie geben. Pauls Geschichte und die ketogene Diät als Behandlungsmöglichkeit werden im Fokus stehen. Das Aufnahmeteam begleitete Paul zwei Tage lang. Einen Tag zu Hause und im Kindergarten und einen Tag in der Filderklinik. Die Sendung wird wahrscheinlich im Juli im Wissensmagazin Xenius auf Arte ausgestrahlt. 

Paul und die anderen Kinder hatten eine Menge Spaß und haben auch allerhand gelernt. Alle durften mal "Kamerakind" sein.
Es war ein toller Tag. Hier ein paar Bilder.