Was ist ketogene Diät?

Die ketogene Diät ist eine sehr fettreiche, kohlenhydratarme und eiweißlimitierte spezielle Form der Ernährung, die ähnlich dem Fasten die Energieversorgung des Körpers, und damit des Gehirns, über den Fettstoffwechsel zum Ziel hat.

 Video zur ketogenen Diät

Beim Fasten wird dem Körper nur limitiert Energie von außen zugeführt, so dass dieser zur Sicherstellung der Versorgung die Fettreserven in der Leber abbaut und dieses Fett verstoffwechselt. Die dabei anfallenden Stoffwechselprodukte nennt man Ketone.

Bei der ketogenen Diät wird über streng limitierte Kolhenhydrat- und Eiweißzufuhr eine dauerhafte Einstellung des Stoffwechsels auf den Fettstoffwechsel erzielt. Dem Körper wird dabei von außen so viel an Fett zugeführt, dass er nicht das Fett in der Leber, sondern das über die Nahrung zugeführte Fett verstoffwechselt. Ziel ist das Erreichen einer dauerhaft stabilen Ketose. Diese muss zunächst kapillar, später in Urin kontroliert werden.

Die Einstellung auf die ketogene Diät erfolgt auf ein bestimmtes Verhältnis von Fett zu Eiweiß und Kohlenhydraten. Üblich ist ein ketogenes Verhältnis von 4:1. Dies bedeutet, das 4 Teile der Kalorien über Fett und nur ein Teil in Summe über Einweiß und Kohlenhydrate aufgenommen werden darf.

Der Tagesbedarf an Kalorien und der tägliche Eiweißmenge des Kindes werden zur Diäteinstellung ermittelt. Dies ist maßgeblich vom Alter, Größe und Gewicht des Kindes abhängig und soll sicherstellen, dass die tägliche Zufuhr an Kalorien und insbesondere an Eiweiß eine gesunde Entwicklung des Kindes sicherstellen kann.