Über uns

 

 

Keto-Kinder n.e.V. ist ein nicht eingetragener Verein bürgerlichen Rechts, der als Elterninitiative zwei Hauptziele verfolgt:

1. Das Leisten von Aufklärungs- und Beratungsarbeit für betroffene Eltern zu den Inhalten "Epilepsie im Kindesalter" und "ketogenen Diät".

2. Die Förderung des Therapieangebotes für Kinder mit pharmakoresistenter Epilepsie.


 

Wie kam es zu Keto-Kinder n.e.V.?

Mit Diagnosestellung für unseren jüngsten Sohn habe ich mich dem Feld der Epilepsie und deren Behandlung verstärkt zugewandt und mir lag es am Herzen, andere Betroffene mit meiner Erfahrung zu unterstützen. Nach pharmakoresistenter Epilpesie unseres Sohnes begannen wir die Behandlung mit ketogener Diät. Nach 4 Monaten unter der ketogenen Therapie wurde er anfallsfrei und ist es heute, drei Jahre später, noch immer. Ich bin ein Fan der ketogenen Diät geworden – wollte jedoch objektiv über alle wichtigen Fakten rund um die Epilepsie bei Kindern und die ketogene Diät als Behandlungsform informieren.

 

Und was ist Keto-Kinder heute?

Zunächst war nur die Idee geboren – mittlerweile ist aus der Idee viel mehr geworden. Wir haben uns gemeinsam in einem nicht eingetragenen Verein bürgerlichen Rechts organisiert, da uns bisher die sieben Mitglieder fehlen um einen eingetragenen Verein zu gründen. Sollten Sie Interesse an einer Mitwirkung haben, so nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, denn Ziel ist es, dass uns in absehbarer Zeit die Gründung eines eingetragenen Vereins gelingt. Keto-Kinder arbeitet sehr eng mit der Deutschen Epilepsievereinigung zusammen. 

Wir sind zu einer gerne genutzten Anlaufstelle in allen Fragen rund um das Thema Epilepsie im Kindesalter geworden. Wir beraten per Email, telefonisch und persönlich. Unser Veranstaltungsprogramm wächst stetig und wird gerne genutzt. Wir sind auch als Referenten aktiv und präsentieren unsere Initiative auf Messen, Kongressen und Tagungen.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

-lichst Anke Engel